Home

Die Nominierungsphase ist beendet

Seit März konnten Hochschullehrer für den Titel „Professor des Jahres 2016“ nominiert werden. Nun ist die Nominierungsphase abgeschlossen.

Unsere fachkundige Jury wählt jetzt aus den Nominierten die Preisträger in den vier Wettbewerbskategorien aus.

Die Gewinner werden Mitte November an dieser Stelle und in unserem bundesweiten Karriere-Magazin UNICUM BERUF bekanntgegeben.

 

 

 

Unter der Schirmherrschaft von


 

„Arbeiten von morgens neun bis abends elf"

Professor Robert BösneckerProfessor Robert Bösnecker belegte 2015 den zweiten Platz in der Kategorie Ingenieurwissenschaften und Informatik. Im Interview verrät er, wie man bereits zum Berufsstart 58 000 Euro verdienen kann und wieso in der Auto-Branche Nerven aus Stahl gefragt sind.

Lieber Professor Bösnecker, wie gelingt einem Absolventen ein geschmeidiger Berufseinstieg?
Bösnecker: Also ich kann für die Bereiche Elektrotechnik, Informatik und Mechatronik sprechen. Dort erwarten die Arbeitgeber, dass man nicht nur studiert hat, sondern auch wirklich etwas kann. Dann sind Einstiegsgehälter von 50 000 Euro möglich. Ich habe vereinzelt auch Absolventen für 55 000 oder 58 000 Euro untergebracht.

Das komplette Interview gibt's hier!

Die Sieger 2015

Wirtschaftswissenschaften /
Jura

Prof. Dr. Olaf Arlinghaus

Prof. Dr. Olaf Arlinghaus

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Fachhochschule Münster

Medizin /
Naturwissenschaften

Prof. Dr. Udo Kragl

Prof. Dr. Udo Kragl

Technische Chemie

Universität Rostock

 

Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften

Prof Dr. Claudia Mast

​Prof. Dr. Dr. Claudia Mast

Kommunikationswissenschaft & Journalistik

Universität Hohenheim

 

Ingenieurwissenschaften /
Informatik

Prof. Dr. Sabine Wieland

​Prof. Dr. Sabine Wieland

Telekommunikationsinformatik

Hochschule für Telekommunikation Leipzig

 

Die Jury


Jury-Vorsitzender

Prof. Dr. Winfried Schulze

Der emeritierte Geschichtsprofessor Winfried Schulze lehrte in Berlin, Kassel, Bochum und München und war von 1998 bis 2001 Vorsitzender des Wissenschaftsrates.  Der Träger des Leibniz-Preises ist seit 2010 Direktor des Mercator Research Center Ruhr in Essen.

„Der Wettbewerb „Professor des Jahres“ setzt den Schwerpunkt auf die Qualität einer an der beruflichen Praxis orientierten Lehre. Das ist etwas Besonderes, gerade auch deshalb, weil die verschiedenen Fächergruppen vertreten sind und damit die Fächerkulturen respektiert werden. Ich will in der Juryarbeit darauf achten, dass diese gute Idee immer im Mittelpunkt der Auswahl steht.“ (Prof. Dr. Winfried Schulze)

Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos

Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos
 

Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos, Professorin des Jahres 2013, Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn.

Prof. Dr. Metin Tolan

Prof. Dr. Metin Tolan
 

Professor Dr. Metin Tolan, Professor des Jahres 2010, ist Prorektor Studium und Professor für experimentelle Physik an der Technischen Universität Dortmund.

Andrea Riedmann

Andrea Riedmann
 

Andrea Riedmann ist seit Oktober 2014 CHRO im Service Audit und Mitglied des Audit Leadership Teams der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Die studierte Juristin und Wirtschaftsprüferin ist seit 1997 in der Prüfungsabteilung der KPMG tätig und verfügt über langjährige Erfahrung  in der Prüfung von Einzel- und Konzernabschlüssen nach HGB und IFRS sowie der prüfungsnahen Beratung von Unternehmen, vor allem im Bereich der Automobilzuliefererindustrie

Manfred Baldschus

Manfred Baldschus
 

Manfred Baldschus ist Unternehmer der Firmengruppe UNICUM.