Wer wird Professor(in) des Jahres 2014?

Professor des Jahres 2014

Die Nominierungsphase für den diesjährigen Wettbewerb ist beendet.

Auch 2014 wurden Professoren aus den folgenden vier Kategorien gesucht:

  • Wirtschaftswissenschaften/Jura
  • Ingenieurwissenschaften/Informatik
  • Naturwissenschaften/Medizin
  • Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften

Zunächst ist es entscheidend, wie viele Nominierungen auf eine Professorin oder einen Professor entfallen. In einer redaktionellen Recherche werden dann Dossiers über die am häufigsten Nominierten erstellt. Auf dieser Grundlage berät schließlich die Jury und ermittelt die Gewinner. Die Jury besteht aus sechs hochkarätigen Juroren um den renommierten Professor Klaus Landfried, ehemaliger Vorsitzender der Hochschulrektorenkonferenz.

Die diesjährigen Preisträger werden in der kommenden Ausgabe der UNICUM Beruf, die am 30. September erscheint, sowie auf UNICUM.de verkündet.

Zum Wettbewerb

Der Wettbewerb"Professor(in) des Jahres" möchte mit der Auszeichnung Professorinnen und Professoren herausheben, deren Verständnis von Lehre über die bloße Wissensvermittlung weit hinausgeht. Titelträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Studentinnen und Studenten auf vielfältige, innovative und motivierte Art und Weise auf den Berufseinstieg vorbereiten, praxisnahes Studieren organisieren und jobrelevante Fertigkeiten trainieren.

Es geht dabei nicht um die Abwertung der Forschung und der "reinen Wissenschaft", sondern um die Relevanz einer praxisorientierten Lehre, da die große Mehrzahl der Absolventen ihre berufliche Zukunft außerhalb der Hochschulen haben. Der ideale Professor des Jahres ist stark in Theorie UND Praxis. Der ideale Professor des Jahres ist Wegbereiter für Karrieren.

"Professor des Jahres 2014" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. Gefördert wird der Wettbewerb von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.

Wegbereiter für Karrieren
Welche/r Professor/in hilft euch bei den ersten Schritten auf der Karrieretreppe?